Sie sind hier: Startseite / Kinder unter 3

Kinder unter 3

 

Kleine Kinder – große Herausforderung

Familien mit Säuglingen und Kleinkindern benötigen besondere Unterstützung, wenn sie sich dazu entschließen, ihre noch sehr kleinen Kinder in einer Kindertagesstätte betreuen zu lassen.

Sie haben sich aus guten Gründen wie die eigene Berufstätigkeit, der frühzeitige Kontakt zu anderen Kindern oder der Wunsch nach altersangemessenen Anregungen und guter Bildung für eine Betreuung in der Kita entschieden. Gleichzeitig ist es in der Regel die erste längere Trennung von Eltern und Kind. Mütter und Väter noch sehr kleiner Kinder denken daher sehr sensibel über Fragen wie Auswirkungen auf die Eltern-Kind-Bindung, den geeigneten Zeitpunkt oder Umfang der Tagesbetreuung und die Erwartungen an Bildungs- und Förderangebote nach. Verlässliche und qualitativ hochwertige Angebote sind für diese Familien von besonderer Bedeutung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Kitas in Bielefeld verfügen über langjährige Praxis in der Betreuung und Förderung von Kindern unter 3 Jahren. In den Gruppen mit Säuglingen und Kleinkindern arbeiten geschulte Fachkräfte, die mit deren Betreuung über viele Jahre Erfahrungen sammeln konnten. Ein hohes Maß an Verantwortung, Wissen über die Altersgruppe sowie Bereitschaft und Freude, sich auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder einzulassen, zeichnen unsere Erzieherinnen und Erzieher dabei aus. Durch Fortbildungen vertiefen und entwickeln sie ihre spezifische Kompetenzen fortlaufend.

Säuglinge und Kleinkinder benötigen Erwachsene, die ihnen Sicherheit, Vertrauen und die nötigen Feiräume geben, um ihre Umwelt zu entdecken. Feste Rituale im Tagesablauf, individuelle Ruhephasen, liebevolle Zuwendung sowie zuverlässige Beziehungen und Kontakte zu anderen Kindern geben den Mädchen und Jungen dabei Orientierung und Geborgenheit und helfen ihnen bei der Entwicklung ihres Selbstbewusstseins.

Die Altersmischung in den Gruppen ermöglicht ein familienähnliches Zusammensein. Die älteren Kinder unterstützen die jüngeren mit Rücksicht und Hilfsbereitschaft in verschiedenen Bereichen und erfahren darüber gleichzeitig Selbstbestätigung. Die jüngeren erhalten vielerlei Anregungen durch Beobachten und Imitieren der älteren Mädchen und Jungen.

In den sensiblen Entwicklungsphasen für Sprache und Motorik erfahren die Kleinkinder wertschätzende Unterstützung durch Vorbilder. Eine gut vorbereitete und anregend gestaltete Umgebung sowie kleine und große Herausforderungen ermutigen die Kinder, weitere Entwicklungsschritte zu gehen. 

Bei der Körperpflege und beim Essen unterstützen und begleiten wir die Mädchen und Jungen und motivieren sie zu immer größerer Selbständigkeit. Dabei werden sie je nach Alter und Entwicklung in kleine Tätigkeiten mit einbezogen.

Die Zusammenarbeit mit Familien von Kleinkindern ist besonders intensiv und vertrauensvoll. In regelmäßigen Informationsgesprächen erhalten Eltern einen genauen Überblick über den Tagesablauf ihres Kindes in der Kita. Turnusmäßige Entwicklungsgespräche geben ihnen Aufschluss über dessen Fortschritte.