Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News | Aktuelles 2019

News | Aktuelles 2019

• Bielefeld 27.02.19

   Wenn der Wolf mal nicht der Bösewicht ist

Wenn der Wolf mal nicht der Bösewicht ist


Tiere haben keinen Kalender und so kann es passieren, dass in der Kita Heideblümchen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) der Bär mit seinem besten Freund Rabe und anderen Tieren Weihnachten im Februar feiert. Im Oktober des Vorjahres hatten die Vorbereitungen der „Theater Expeditionsgruppe“ mit einem Ausflug in den Wald begonnen. Jetzt brachten neun Mädchen und Jungen im Alter von fünf und sechs Jahren die Buchgeschichte „Jakob Bär feiert Weihnachten“ von Ingrid Uebe unter der Leitung von Hedwig Werner, Fachkraft für Sprache, auf die Bühne.

Mehrere Wochen lang befassten sich die Kinder mit der Geschichte, bastelten Tiermasken und einen Tannenbaum, bauten das Haus von Jakob Bär und gestalteten als Bühnenbild einen Wald. „Dabei haben die Kinder nicht nur viel über das Feiern von Festen, sondern besonders über ein freundschaftliches Miteinander gelernt“, erzählt Werner. Denn ausgerechnet der Wolf, den die Tiere aus Angst nicht zum Weihnachtsfest eingeladen haben, wird plötzlich zum Retter in der Not, der als einziger die letzte Strophe von „O du fröhliche“ kennt. Nun merken sie, dass der Wolf nur so böse ist, weil immer alle so gemein zu ihm waren. Alle zusammen feiern sie ein wundervolles, rauschendes Weihnachtsfest.

Das begeisterte Publikum spendete den zurecht stolzen kleinen Schauspielern langanhaltenden Applaus. “Richtig schön war, wie die Kinder sich mutig auf die Bühne gestellt und selbstbewusst ihre Rolle gespielt haben“, freut sich Werner. Theaterspielen sei besonders gut geeignet, um die Sprachentwicklung der Kinder zu fördern: „Wir haben über die Charaktere der Tiere mit ihren Stärken und Schwächen gesprochen, die Kinder den in Reimform verfassten Text mitgelernt und dabei ihren Wortschatz erweitert“. Auch die Eltern wurden in das Projekt miteinbezogen, lasen den Kindern zu Hause aus der Geschichte vor und sprachen mit ihnen darüber.

Zukünftig soll es eine Theater-AG in der Kita geben. Das nächste Projekt ist auch schon in Planung: Beim Sommerfest am 18. Mai wird das Stück „Das kleine Ich bin ich“ nach dem gleichnamigen Kinderbuchklassiker von Mira Lobe aufgeführt.

Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Weitere Schwerpunkte sind inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien. Die Teams in den Sprach-Kitas werden durch zusätzliche Fachkräfte verstärkt, die sie bei der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung unterstützen. Darüber hinaus wird eine zusätzliche externe Fachberatung die Kitas in ihrer Qualitätsentwicklung begleiten.

 

 

 

Wir wünschen allen Kindern und Familien ein glückliches und gesundes Jahr 2019!